Search
Top

Proterra legt nach – eigenes Fahrzeugintelligenz System APEX lanciert

0

In der vergangenen Woche verkündete das kalifornische Proterra den Einstieg von Daimler und Finanzinvestoren in einem Volumen von 155 Millionen US-Dollar. Heute legten die Elektrobusbauer nach. Proterra stellt das Fahrzeugintelligenz System APEX™  für Schwerlastverkehrsflotten vor. Hier wird die digitale Connectivity zum Maßstab für den intelligenten Betrieb der Flotte.

Heute gab Proterra, ein führender Innovator im Bereich des elektrischen Schwerlastverkehrs, den Teilnehmern der Jahrestagung der American Public Transit Association (APTA) in Nashville mit der Einführung des vernetzten Fahrzeugintelligenzsystems Proterra APEX™ einen Einblick in den intelligenten, vernetzten Elektroverkehr auf der nächsten Ebene. Mit dem neuen System APEX™ können die Transitbetreiberkunden von Proterra in ganz Nordamerika über eine sichere, Cloud-basierte Datenplattform auf historische und Echtzeitinformationen über die Leistung ihrer Elektrofahrzeuge zugreifen. Der Echtzeitzugriff auf Daten über Fahrzeuggeschwindigkeit, zurückgelegte Wegstrecke, Standort, Ladezustand und Energieverbrauch gibt den Betreibern wichtige Erkenntnisse zur Flottenoptimierung und Kostensenkung.

Das System gilt auch als wichtige Referenz für Flottenbetreiber weltweit. Gerade im Flottenbetrieb lassen sich Optimierungen erkennen und letztlich dank aktiver Veränderungen deutlich Kosten senken. Beispiele für die Betreiber von Elektrobus-Flotten sind die Optimierung von Ladezyklen zu Zeiträumen, in welchen sich besondern günstig ’nachladen‘ lässt oder auch die Einsatzsteuerung der Fahrer selbst. Das größte Einsparpotential bei Elektrofahrzeugen ist der Fahrer selbst, dessen Verhalten lässt sich jedoch nur anhand der Auswertung von Daten erkennen. Dafür gibt es jetzt u.a. das Fahrzeugintelligenz System APEX.

Fahrzeugintelligenzsystems Proterra APEX liefert Echtzeitinformationen

„Da sich die Trends der Mobility nun schnell in eine batterieelektrische Zukunft bewegen, sehen wir eine echte Chance, den Fahrzeug- und Ladevorgang zu optimieren. Somit schaffen wir eine tiefere Verbindung für unsere Transportkunden durch neue Transparenz und Datenanalyse“, sagte Mike Finnern, Proterra Senior. Director, Customer Service. „Das Proterra Fahrzeugintelligenz System APEX liefert den Interessengruppen auf allen Ebenen wertvolle Erkenntnisse, einschließlich fortschrittlicher Flottenanalysen, anpassbarer Warnmeldungen und Echtzeitinformationen, die unseren Kunden einen reibungslosen Übergang in eine vollelektrische Zukunft ermöglichen.“

Flottenbetreiber überwachen die Leistung

Die Plattform Proterra APEX™ ermöglicht es Flottenbetreibern, durch die Überwachung der Leistung und des Zustands von batteriebetriebenen Flotten Kosten zu senken und mögliche Betriebsverzögerungen zu vermeiden. Durch den Zugriff auf Leistungsdaten und den Erhalt anpassbarer Warnmeldungen für Fahrzeuge und Ladesysteme können Kunden Risiken minimieren. Somit können fundierte Entscheidungen getroffen werden und letztlich die Häufigkeit von Besuchen vor Ort reduziert werden. Potentielle Probleme werden aus der Ferne proaktiv gelöst. Zusätzlich zur Fahrzeuganalytik bietet das Fahrzeugintelligenz System APEX ein verbessertes Ladegerät Management mit Echtzeit-Updates über die Ladegerät Aktivität, den aktuellen Ladestatus und die Möglichkeiten der Ladefernbedienung. Die Daten können über das APEX-Cloud-basierte Portal abgerufen, über kundenspezifische Berichte heruntergeladen oder in bestehende intelligente Transportsysteme des Kunden integriert werden.

What's your reaction?

I am interested in solutions for the challenges we face in urban mobility. With 75% of our population forecast to live in urban centres by 2050, we need smart mobility and logistics innovations to survive. Our platform aims to communicate about these global innovations in smart cities around the globe.

info@lastmile.zone

Post a Comment