Search
Top

Hochzeit zweier Sharing Giganten in China – Mobike wird verkauft

0

Das mit 30 Mrd. US Dollar bewertete Meituan Dianping aus China kauft nach Meldung von Techcrunch das Bike-Sharing Unternehmen Mobike. Der Kaufpreis soll 2,7 Milliarden US Dollar betragen. Mobike bezeichnet sich selbst als die weltweit erste bargeldlose und stationslose Sharing-Plattform, die das Problem der Kurzstreckenverbindung in Städten löst.

Dank eines patentiertem Fahrraddesigns, eines intelligentem Schlosssystems und seiner Smartphone-App, können die Fahrräder in vielen Städten mit ein paar Klicks vom Mobiltelefon aus für die Fahrt gebucht und freigeschaltet werden. Gegründet von Beijing Mobike Technology Co aus Peking verfolgen die Chinesen das Ziel mit Bikesharing „unsere Städte lebenswerter, umweltfreundlicher und sozialer zu machen“.

Etwas überraschend kam die Nachricht über den Merger dann doch. Der Präsident und Co-Founder von Mobike Hu Weiwei postete Berichten zufolge eine WeChat Nachricht mit dem vielsagenden Text „ein neuer Beginn“ stünde an. Die South China Morning Post bestätigte dann die Nachricht, dass der CEO Wang Xing des Käufers Meituan die Katze aus dem Sack gelassen habe. „Wir bauen eine neue Zukunft gemeinsam mit Mobike.“ Das Unternehmen soll den Berichten zufolge mit eigenständiger Marke und eigenständigem Management Team bestehen bleiben. „Wir glauben, dass das Einbringen von Mobike’s Ressourcen zu unserer Plattform ein wichtiger Schritt ist, um unseren Kunden eine noch besseren Service zu bieten – sie sollen nicht nur ‚besser essen‘ sondern auch ‚besser leben‘.“

Was bedeutet der Zusammenschluss für unsere Städte?

Meituan Dianping ist eine Plattform mit 320 Millionen Kunden in China, besser bekannt als Anbieter von Essens-Auslieferungen mit eigenen E-Bikes. Als weiteren Bestandteil seines Plattform Angebotes verbindet Meituan Dianping auf O20 lokale Einzelhändler mit seinen Kunden. Entstanden ist Meituan Dianping im Jahr 2015 aus dem Zusammenschluss der beiden größten Groupon Clones in China. Hier werden Kaufinteressenten aggregiert um gemeinsam bessere Einkaufskonditionen zu erzielen.

Die Investoren pumpten 4 Milliarden US Dollar in das Unternehmen für die weitere internationale Expansion. Meituan Dianping richtete sich zuletzt verstärkt auf Transportservices aus. So zum Beispiel durch das Ausrollen von Ride-Hailing Services für Fahrzeuge im letzten Monat in Shanghai.

In Berlin bietet der neue Partner Mobike ca. 9000 Räder für das Bike-Sharing an. Hier ist man im Wettbewerb zu den Bike-Sharing Angeboten Lidl, nextbike oder den Rädern der Deutschen Bahn. Zusammen entsteht ein globaler Gigant im Sharing Bereich und wir sind uns sicher, dass wir auch in weiteren Städten die Sharing Angebote von Meituan Dianping / Mobike sehen werden. Erfolgreiche urbane Konzepte beinhalten heute Bikesharing Angebote; sowohl für die Einwohner als auch die Touristen in den Städten ein willkommenes Verkehrsmittel als Ersatz für das Auto.

What's your reaction?

I am interested in solutions for the challenges we face in urban mobility. With 75% of our population forecast to live in urban centres by 2050, we need smart mobility and logistics innovations to survive. Our platform aims to communicate about these global innovations in smart cities around the globe.

info@lastmile.zone

Post a Comment