Search
Top

Cargo E-Bike powered by Bosch für die letzte Meile

0

Auf der IAA in diesem Jahr in Hannover stellt Bosch auf seinem Stand ein Cargo E-Bike vor. Dieses Dreirad wird zwar nicht von Bosch selbst gebaut. Es beinhaltet allerdings neben dem Antrieb (dafür gibt es fünf Varianten) diverse smarte Zusatzfunktionen, die den Einsatz in der Logistik auf der letzten Meile einfacherer und sicherer gestalten lassen.

Ein paar technische Informationen

Mit einer Spannung von 36V hat das Lastenrad eine Kapazität von 13,4 Ah. Der Rahmenakku wiegt ca. 2,6 kg, bei einem Gepäckträgerakku wären es 100 Gramm mehr.

Die Reichweite des Cargo E-Bikes wird mit 20-80 Kilometer angegeben, je nachdem ob man auf dem Deich in Norddeutschland, oder in den Tölzer Bergen unterwegs ist.

Die Ladezeit beträgt für eine volle Ladung ca. 3 Stunden, geladen wird  mit einem sogenannten Fast Charger.

Spannend sind zwei technische Besonderheiten am Lastenrad

Zunächst einmal der Intuvia Bordcomputer. Hier erfolgt die Bedienung an einer separaten Bedieneinheit, die sich auch vom Cargo E-Bike abnehmen lässt. Hierüber lassen sich Informationen wie etwa gefahrene Strecke oder Zeit abrufen.

Das zweite technische Schmankerl befindet sich an den Ladeboxen. Hier spielt Bosch seine in der Nutzfahrzeugklasse gewonnenen digitalen Erfahrungen aus. Jeder der transportierten Kästen kann mit einer digitalen Identifikation versehen werden. Damit lässt sich Ware bereits aus dem Lager heraus tracken, besonders wertvolle Waren können so geschützt werden. Oder es können Informationen über den Zustand der Ware erhalten werden, also zum Beispiel wenn es sich um gefrorene oder gekühlte Transportgüter handelt.

Interessante Sharing Option

Nach Auskunft der freundlichen Bosch Kollegin am Stand auf der IAA fährt in München bereits eines der beiden ersten Varianten dieses Cargo E-Bikes im Sharing Einsatz. Das ist eine interessante digitale Erweiterung, denn für einen Lastentransport per Cargo E-Bike, der 1-2 Mal im Monat zu erfolgen wäre, muss man sich ein solches Fahrzeug ja nicht unbedingt anschaffen, sondern kann es durch Sharing Einsatz sinnvoll mit anderen Teilzeit-Nutzern teilen.

What's your reaction?

I am interested in solutions for the challenges we face in urban mobility. With 75% of our population forecast to live in urban centres by 2050, we need smart mobility and logistics innovations to survive. Our platform aims to communicate about these global innovations in smart cities around the globe.

info@lastmile.zone

Post a Comment