Search
Top

ZF Friedrichshafen macht Ernst in Sachen E-Mobility

0

Auf der IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover präsentierte der Zulieferer ZF Friedrichshafen seine Strategie für die Logistikbranche. Diese überholt laut ZF „den Pkw bei der Automatisierung von Fahrfunktionen.“ Von daher planen die Friedrichshafener in den kommenden fünf Jahren mehr als 12 Milliarden Euro in die Kompetenzfelder E-Mobilität und autonomes Fahren zu investieren. Ein erster Schritt ist das Invest in 35% der Anteile am Entwicklungsdienstleister ASAP Holding.

Zulieferer ZF Friedrichshafen setzt auf die saubere letzte Meile

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen bündelte auf der IAA 2018 seine Technologien und liefert durch Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung spannende Lösungen für die gesamte Logistikkette. Letztlich planen die Friedrichshafener die letzte Meile zu revolutionieren. Pakete sollen sauber, sicher und pünktlich ausgeliefert werden. Ein eigener ZF Innovation Van demonstrierte wie intelligente Vernetzung, autonomes Fahren und ein rein elektrischer Antrieb die Lieferdienste von morgen tatkräftig unterstützen. Eine Fernsteuerung per Tablet oder eine Follow-Me-Funktion helfen dem Zusteller beispielsweise bei der effizienten Auslieferung.

Jetzt gibt die ZF Friedrichshafen zusätzlich die Übernahme von 35 Prozent der Geschäftsanteile des Entwicklungsdienstleisters ASAP Holding GmbH im bayerischen Gaimersheim bekannt. Damit folgt ZF seiner Strategie, sich weitere Ressourcen für das autonome Fahren und die E-Mobilität zu sichern, um der stetig wachsenden Kundennachfrage in diesen Bereichen noch besser begegnen zu können.

Autonomes Fahren und E-Mobilität im Fokus

„Die ASAP Gruppe verfügt als etablierter Entwicklungspartner über umfangreiches Knowhow in den Bereichen autonomes Fahren, E- Mobilität, Vernetzung und Fahrzeug-Software“, sagt Torsten Gollewski, Geschäftsführer der Zukunft Ventures GmbH und Leiter der Vorentwicklung des ZF-Konzerns. „Mit der Beteiligung gewinnen wir Zugang zu personellen Ressourcen eines hervorragenden Engineering- Dienstleisters mit reichlich Branchenerfahrung und besonderer Expertise bei Testing und Validierung. Wir freuen uns, gemeinsam mit dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zukunftsweisende Mobilitätslösungen zu erarbeiten und zur Serienreife zu bringen.“

Spannende Entwicklungen in E-Mobilität und autonomem Fahren aus Deutschland. Diese Beteiligung ist eine hochinteressante Erweiterung für einen der größten weltweiten Zulieferer.

What's your reaction?

I am interested in solutions for the challenges we face in urban mobility. With 75% of our population forecast to live in urban centres by 2050, we need smart mobility and logistics innovations to survive. Our platform aims to communicate about these global innovations in smart cities around the globe.

info@lastmile.zone

Post a Comment